Goebel Porzellan-Figur Thomas Adam Art & Angel Tom Trüffel 19,5cm, Skulptur

119,00 €
inkl. 19% USt. , Versandkostenfreie Lieferung (Paket)

  • Aus hochwertigem Porzellan
  • Mit aufwändiger Echtgoldauflage
  • Auf elegantem MDF Sockel
  • Einzigartiges Sammlerstück

  • >> Gravur hinzufügen <<

Stk
Sofort verfügbar

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage


Dieses Jahr wird die Serie durch ein Kunstwerk von Thomas Adam ergänzt. Die Figur „Tom Trüffel“ ist auf 499 Stück limitiert und ein perfektes Geschenk für alle Liebhaber, die originelle Kunst schätzen.
Thomas Adam - Tom Trüffel aus MDF Sockel
Limited Edition: 499 Stück mit Zertifikat
Thomas Adam ist seit 2004 als Designer für Goebel tätig und erschafft freche Interpretationen zu den Alltäglichkeiten unseres Lebens. Die kleinen Kunstwerke verstreuen ein intensives, positives Lebensgefühl, was immer von Adams typischen Humor geprägt ist.

Limitiert auf 499 Stück, mit Zertifikat

Maße (L/B/H): 6.50 / 12.50 / 19.50 cm

Material: Porzellan

Serie: Art & Angels

Die Tradition von Goebel nimmt ihren Anfang im Jahr 1871
Das Streben nach Schönheit, der kleine Luxus für die Seele, steht im Mittelpunkt von Goebels Schaffen. Ob als stilvolle Dekoration, Wohnaccessoire, Sammlerstück oder wertvolles Geschenk – Goebel-Produkte schenken Freude. Die vielfältige Kollektion, ob traditionell oder trendorientiert, deckt ein breites Spektrum an Geschmäckern ab. Für Goebel bedeutet dies gleichzeitig höchste Ansprüche an kunsthandwerkliche Perfektion. Seit der Gründung des Unternehmens stehen künstlerischer Ausdruck, Qualität und feinste Handwerkskunst im Fokus. In enger Zusammenarbeit mit renommierten Künstlern und Designern entstehen einzigartige Objekte aus Porzellan, Glas und verwandten Materialien. Diese Exklusivität verhalf Goebel rasch zu internationalem Erfolg. Goebel sucht die Verbindung zu Menschen, die Freude an den schönen Seiten des Lebens finden. Lassen Sie sich durch die bunte Vielfalt von Goebel inspirieren.

Hersteller: Goebel
Artikelnummer: 4105546
Personalisierung‍: ohne Personalisierung